Mer möchte us vörstelle.

Mer Wähschtener Jonges möchte ons op däm Wäch jähne vörstelle. Veele Wähschtener, un neue Wähschtener wehde sech denke, dat en Heemotvereen in de hüddije Ziet ne veraldete, stiewe odderne spießije Enstetuzjon is. Mer möchte se dovon öwerzeuje, dat mer de ahle Tradezjone fläge, äwer jlichziedich de Entweggelong de moderne on sech angere Jesellschaffe en dat Vereensläwe entfleeße losse wolle. Mer wolle aktejell, nötzlech unfor Jong un Ahl bestemmt sinn. De Wähschdener Jonges möchte nit verroste, ahl un müffig wehde, mer jonn met de Ziet un möchte ons wiederentweggele. Un af sofott wehde mer de ahle Zietdokumente dijitaliseeht veröffenslechen. Doför bruche mer jesondere Ideen on frochtbare Ongerstötzong dorch se.

Wir Werstener Jonges möchten uns auf diesem Weg gerne vorstellen. Viele Werstener und Neu-Werstener werden sich denken, dass ein Heimatverein in der heutigen Zeit eine veraltete, steife oder gar spießige Institution ist. Wir möchten Sie davon überzeugen, dass wir, die alten Traditionen pflegen, aber gleichzeitig die Entwicklung der Moderne und sich ändernden Gesellschaft in das Vereinsleben einfließen lassen. Wir wollen aktuell, nützlich und für Jung und Alt bestimmt sein. Die Werstener Jonges möchten nicht verrosten, alt und miefig werden, wir gehen mit der Zeit und möchten uns weiterentwickeln. Und ab sofort werden wir alle alten Dokumente digitalisieren und veröffentlichen. Dafür brauchen wir gesunde Ideen und fruchtbare Unterstützung durch Sie.

Leve Wähschtener, onser Websitt biedet de Möchlechkeet, Theme de onsern Stadtteel betreffe öffenslech to mache. Och on wessenswähde Themen för de Läser sin mer entresseht. Op dat alljemeene Denge sin, private odder och polletesche, is zweddrangich. Wechtich is et eenfach ent Jespräch to komme, domet mer jemeensam onsern jrößen Stadtteel attraktiwer, wohnlecher, rohijer un um en tollet Zosammejehörichkeetsjeföjhl erwiedere könne.

Liebe Werstener, unsere Webseite bietet die Möglichkeit, Themen die unseren Stadtteil betreffen öffentlich zu machen. Auch an wissenswerten Themen für die Leser sind wir sehr interessiert. Ob dies allgemeine Dinge sind, private oder auch politische, ist zweitrangig. Wichtig ist es einfach ins Gespräch zu kommen, damit wir gemeinsam unseren großen Stadtteil, attraktiver, wohnlicher, ruhiger und um ein tolles Zusammengehörigkeitsgefühl erweitern können.

Mit dem Kontaktformular können Anregungen und Vorschläge direkt an uns weitergeleitet werden.

Bis dahin Eure Jonges.